Gesetzesvorgaben

Es gibt Neuerungen im Schornsteinfeger-Handwerk!

Die wichtigsten Einzelheiten im Überblick:

Früher waren ausschließlich die Bezirksschornsteinfeger befugt, alle Arbeiten an Ihren Heizungsanlagen und Feuerstätten auszuführen. Die Schornsteinfegertätigkeiten sind jedoch in den letzten Jahren teilweise privatisiert worden.

Aus diesem Grund hat die Bundesregierung am 1. Januar 2013 ein reformiertes Schornsteinfeger-Handwerksgesetz (SchfHwG) in Kraft gesetzt, das Sie hier einlesen können.

» Schornsteinfegerhandwerksgesetz

Dieses Gesetz wurde am 26. 11. 2008 vom Bundestag beschlossen und ist am 29. 11. 2008 in Kraft getreten.

Die §§ 8 bis 12, 14 bis 16, 18, 20, 21, 27 bis 47 und 49 bis 51 treten am 1. 1. 2013 in Kraft!

Diese Reform berücksichtigt, dass die Hauseigentümer für bestimmte Aufgabenbereiche einen Schornsteinfeger ihrer Wahl beauftragen dürfen.
Seit 2008 galt hier eine Übergangsfrist, die Ende 2012 abläuft.

Allerdings dürfen einige Aufgaben auch in Zukunft NUR vom zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister durchgeführt werden.
Diese Aufgaben sind im Folgenden benannt:

  • die Führung des Kehrbuchs mit der Kontrolle, ob die vorgeschriebenen Schornsteinfegerarbeiten durchgeführt wurden
  • die Durchführung der Feuerstättenschau zweimal im siebenjährigen Vergabezeitraum einschließlich der Prüfung der Betriebs- und Brandsicherheit der Anlagen
  • die Erstellung des sogenannten Feuerstättenbescheids
  • die Durchführung von anlassbezogenen Überprüfungen
  • die Ausstellung von Bescheinigungen zu Bauabnahmen nach Landesrecht und
  • die Durchführung von Ersatzvornahmen, wenn Eigentümer ihren Reinigungs-, Überprüfungs- oder Messpflichten nicht nachkommen

Alle übrigen Schornsteinfegertätigkeiten, wie Kehren, Überprüfen und Messen, können ab dem 1. Januar 2013 an jeden qualifizierten Schornsteinfegerbetrieb Ihrer Wahl vergeben werden.

Gesetze und Verordnungen sind für den Laien in allen Einzelheiten oft schwer zu lesen und zu verstehen. Ich bin hier auf dem aktuellsten Kenntnisstand. Also fragen Sie mich gerne. Ich freue mich, Ihnen weiterhelfen zu können!

» zum Kontakt